Luftaufnahmen und Luftfotografie Gera

Luftfotografie und Luftaufnahmen in Gera

Gera ist eine Stadt von ca. 90.000 Einwohner und liegt an der Weißen Elster. Inmitten zahlreicher Wohnblöcke und Einkaufstempel verbergen sich die historischen Schätze der über 750jährigen Stadt. Um diesen Schätzen auf die Spur zu kommen benötigt es schon einer Stadtkarte, da die Sehenswürdigkeiten teilweise so versteckt hinter der weitflächigen Gebäudearchitektur sind, dass man sie nicht auf den ersten Blick über den Horizont ausmachen kann.

Aus der Luft sieht die ganze Sache schon anders aus. Mithilfe von Luftaufnahmen und der Luftfotografie lässt sich ein guter Überblick über die historische Stadtarchitektur ausmachen und es wird deutlich sichtbar, wie die historischen Schätze in die moderne Gebäudearchitektur eingebettet sind.

Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Gera abzulaufen, ist man schonmal gut und gerne 10 km zu Fuß unterwegs. Gera bietet aber eine Vielzahl an Radwegen an, die durch die beschauliche Stadt führen.

Luftaufnahmen und Luftfotografie Orangerie Gera

Luftaufnahmen und Luftfotografie Orangerie Gera

Die Orangerie Gera liegt inmitten des Zentrum der Stadt gleich neben dem Hofwiesenpark. Fotografisch lässt sich diese oval-angelegte sehr weitflächig in die Breite gehende Gebäude nur mit einer Panorama-Funktion ablichten. Aber auch das stellt für die moderne Luftfotografie mit Drohnen keine Herausforderung mehr dar. Panorama-Fotos aus der Luft sind beispielsweise aus dem Flugzeug eher schwer zu erstellen, da sich ein Flugzeug in ständiger Bewegung befindet. Dadurch, dass man eine Drohne mehr oder weniger stabil an einem Punkt festhalten kann, ist es möglich mehrere Einzelbilder von einem Standpunkt aus zu einem Panorama zusammenrechnen zu lassen.

Eine andere Möglichkeit der Darstellung aus der Luft ist die absolute Vogelperspekte, bei der die Kamera senkrecht auf den Boden schaut. Am Beispiel der Orangerie Gera haben wir z.B. dieses Foto geschossen:

Gera Luftfotografie und Luftaufnahmen

Gera Luftfotografie und Luftaufnahmen

Ein paar Meter weiter von der Orangerie befindet sich das Theater von Gera. Das Gebäude fällt besonders durch die markante goldene Statue am Hauptportal auf: Genius, die „Göttin der Wahrheit“ wacht hier über das Theater in Gera.

Theater Gera Luftaufnahme

Theater Gera Luftaufnahme

Auch hier bietet die Luftfotografie mit einer Drohne die besondere Möglichkeit, Teile des Gebäudes – insbesondere die goldene Statue – unter die Lupe zu nehmen. Mithilfe einer Flugdrohne lassen sich so Detailaufnahmen gewinnen, die von der Perspektive her mit herkömmlicher Fotografie eher schlecht zu gewinnen sind. Neben der ästhetischen Komponente bietet diese Form der Fotografie auch eine ganz praktische Anwendungsmöglichkeit: wie z.B. die Inspektion von Gebäuden und technischen Anlagen.

Theater Gera Luftaufnahme

Theater Gera Luftaufnahme

Am Theater Gera angelangt entscheidet sich der interessierte Stadtbummler nun für den Weg in Richtung Schloss Osterstein oder in Richtung Zentrum mit seiner historischen Altstadt und den alten Kirchen. Wir nehmen den Weg zu Schloss Osterstein durch den Hofwiesenpark. Bevor wir am Schloss angelangen, führt nun der Weg über die Untermhäuser Brücke. Hier ist es mittlerweile zur Tradition geworden, sogenannte Liebesschlösser an die Brücke anzubringen.

Auch hier lassen sich mit einer Drohne spektakuläre Luftaufnahmen von der Brücke, der Sankt Marienen Kirche und der historischen Gebäudearchitektur samt der Weißen Elster erstellen.

Luftaufnahmen und Luftfotografie Gera-Untermhaus

Luftaufnahmen und Luftfotografie Gera-Untermhaus

Wenn wir jetzt dem Weg weiter über die Brücke folgen geht es in Richtung Schloss Osterstein, dass man schon auf dem oberen Panorama-Luftbild oben links erahnen kann.

Leider ist diese wundervolle Architektur den Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg zum Opfer gefallen, so dass heute nur noch Reste des einstigen Schlosses zu bestaunen sind. Sieht man als Wanderer eigentlich nur noch den ehemaligen Bergfried aus dem 12. Jahrhundert und die zum Schloss führende Wolfsbrücke, lässt sich aus der Luftperspektive die ursprüngliche architektonische Anordnung des Schlosses noch erahnen.

Luftaufnahme Schloss Osterstein Gera

Luftaufnahme Schloss Osterstein Gera

Zu sehen ist der Bergfried und die Reste von Wirtschaftsgebäuden und der Schlosshof. Man sieht hier einen weiteren Zweck, zu dem die Luftfotografie mit Drohnen dienlich sein kann. Gerade im Bereich der Archäologie lassen sich aus der Luft ehemalige Baustrukturen besser erkennen und ausmachen als vom Boden aus.

Nach diesem Abstecher auf den Hainberg oberhalb des Geraer Stadtteils Untermhaus geht es nun wieder zurück in die Altstadt von Gera, wieder vorbei an der Orangerie und dem Theater.

Hier warten noch 3 alte Kirchen, die Salvatorkirche, die Trinitatiskirche und die Johanniskirche auf unseren Besuch.

Die Salvatorkirche ist eine evangelisch-lutherische Kirche auf dem Nicolaiberg. Auch dieser Kirche begegnet man völlig unverhofft, wenn man durch die Straße Geras schlendert, das sie durch die umgebenden Gebäude schlecht von weiten sichtbar ist. Aufgrund dieser Bebauung lässt sich das Kirchengebäude auch eher schlecht in seinem ganzen Umfang ablichten. Abhilfe schafft auch hier wieder der Einsatz der modernen Drohnenfotografie, die es erlaubt, eine Perspektive auf die Kirche zu erhalten, die die vollständige Schönheit der gegebenen Architektur abbildet.

Luftaufnahmen und Luftfotografie Salvatorkirche Gera

Luftaufnahmen und Luftfotografie Salvatorkirche Gera

Ein weiterer Blickfang ist die Johanniskirche in Gera. Sie ist die größte Kirche der Stadt und wurde im Jahr 1200 das erste mal als Pfarrkirche erwähnt. Die Kirche sticht durch ihre neogotische Backsteinbausweise aus der Stadtarchitektur hervor. Sie befindet sich in der Clara-Zetkin-Straße, Ecke Zabelstraße nördlich von der Altstadt. Gerade aus der Luft heraus bietet sich ein phantastischer Blick auf die momumentale Bauweise dieser historischen Baukunst.

Luftaufnahmen und Luftfotografie Gera Johanniskirche

Luftaufnahmen und Luftfotografie Gera Johanniskirche

Zu guter letzt schauen wir uns jetzt noch den Markt mit dem historischen Rathaus der Stadt Gera aus der Luft an. Es besteht aus mehreren zusammenhängenden Gebäuden zwischen Markt und Kornmarkt.

Luftaufnahmen und Luftfotografie Altes Rathaus Gera

Luftaufnahmen und Luftfotografie Altes Rathaus Gera

Zu sehen ist der Rathaus-Turm im unteren rechten Bereich des Bildes. Im Hintergrund ist noch einmal die Salvatorkirche recht gut zu erkennen.

Abschließend wollen wir noch einmal alle Luftfotografien der Stadt Gera, die während dieser Wanderung entstanden sind, in einem kompakten Slider vorstellen.

Wir hoffen, wir konnten mit diesem Ausflug nach Gera die eindrücklichen Möglichkeiten darstellen, die das Thema Luftfotografie und Luftaufnahmen mit Drohnen bietet. Sind Sie auf der Suche nach einem Dienstleister für Luftaufnahmen in und um die Region Gera? Dann stellen Sie doch ganz einfach Ihren Auftrag auf unserer Plattform online oder kontaktieren Sie uns. Das Formular zum Einstellen Ihres Auftrages finden Sie hier.

Oder Sie sind Anbieter von Dienstleistungen aus dem Bereich Luftfotografie in und um Gera? Dann nutzen Sie sich Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf unserer Plattform darzustellen. Ein entsprechendes Formular dazu finden Sie hier.

drobuco

Schreibe einen Kommentar